Produkttest | Sojajoghurt mit Mandeln & mit Kokosnuss

Vorweg: Ich kenne die übliche Kritiken an Alpro. Wer sie nicht unterstützen mag, kann diesen Post gerne überspringen. ;)

Als ich die beiden neuen Sorten von Alpro im Kühlregal sah, war ich ganz begeistert und packte sie sofort in meinen Einkaufskorb. Bereits im Laden hatte ich gesehen, dass es jeweils Sojajoghurt war mit Mandel- resp. Kokosgeschmack. Ein richtiger Mandel- oder Kokosjoghurt hätte mich natürlich noch mehr begeistert, aber auch so haben mich beide angesprochen.

Wie ihr an den Fotos sehen werdet, habe ich das erste Mal mit ein wenig Foodstyling herumgespielt und wie man sieht, muss ich noch üben, also bitte nicht zu streng mir mir sein. :D


Wie ihr seht, kommen beide Sorten im üblichen Alpro Look daher. Beide sind in 500g Bechern zu haben und kosten in Luxemburg 2,29€ (preislich wie die letzten neuen Sorten Apfelstrudel und Zitronenkuchen). In Deutschland werden sie sicherlich ein paar Cent billiger sein wenn sie dort ins Sortiment kommen.

Beide Sorten sehen wie der Naturjoghurt aus. Riechen tut man den Unterschied allerdings sofort, denn beide riechen intensiv nach Mandel/Kokosnuss. Beide haben auch genauso viel Zucker drin wie der Naturjoghurt, eignen sich also ebenfalls nicht für deftige Zubereitungen.



Der Mandeljoghurt enthält lediglich 1,3% Mandeln, wodurch im am Anfang dachte, dass man die Mandeln fast gar nicht schmecken würde. Dem ist allerdings nicht so. Allerdings hatte ich meistens das Gefühl, dass er nicht nach Mandeln schmeckt, sondern nach Mandelextrakt. Auch vom Geruch erinnert er mich eher an Amaretto als an frische Mandeln. Und genau wie Amaretto finde ich den Joghurt pur nicht so überzeugend. Ich kann ihn mir jedoch sehr gut in Verbindung mit anderen Lebensmitteln vorstellen, z.B. in Overnight Oats oder im Gebäck.



Der Kokosjoghurt enthält 4,3% Kokosmilch. Da Kokosmilch pur ja recht intensiv schmeckt, dachte ich diese rund 4% würden dem Joghurt eine leckere leichte Kokosnote geben. Der Kokosjoghurt riecht nicht ganz so intensiv nach Kokosnuss wie der Mandeljoghurt nach Mandeln. Jedoch kommt auch hier der Kokosgeschmack sehr gut durch. Für mich schmeckt dieser nicht ganz so "künstlich" wie beim Mandeljoghurt, jedoch hat mich der Geschmack pur auch hier nicht ganz überzeugt, dabei mag ich Kokosnuss eigentlich ganz gerne. Und genau wie bei seinem Bruder kann ich mir diesen Joghurt eher in Kombination mit anderen Lebensmitteln vorstellen.


Fazit: Beide Sorten schmecken gut, haben mich im Endeffekt geschmacklich aber zumindest pur nicht ganz überzeugt. In Kombination mit anderen Lebensmitteln etwas besser, aber da kann ich dann auch echte Mandeln/Kokosnuss nehmen und die Geschmacksintensität selbst kontrollieren. ;) Ich hätte mir insgesamt einen Sojajoghurt mit höherem Anteil an Mandel/Kokos gewünscht, aber vielleicht kommt ja irgendwann ein reiner Mandel/Kokosjoghurt.

Kommentare:

  1. Bei uns noch nicht gesehen, aber klingt interessant.
    Schade finde ich nur wieder, das auch die beiden Zucker enthalten. Hat für mich nichts drinnen zu suchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab beide Sorten neulich im Rewe gesehen, vielleicht hilft dir das weiter.. :)
      Ich hätte mir auch einen zuckerfreien gewünscht, aber gerade beim Kokosgeschmack würde ich den Joghurt wohl eh nur für süße Zubereitungen nutzen, deshalb stört mich das jetzt nicht so.
      LG

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Gibt es auch im real. Gestern gerade gekauft :)
      Lasst es euch schmecken

      Löschen